iba AG

Condition Monitoring

Condition Monitoring Systeme (CMS) nutzen Schwingungsmessung in Kombination mit intelligenten Analyseverfahren, um Verschleiß an mechanischen Komponenten frühzeitig zu erkennen. Sie bilden die Grundlage für den Wechsel von einer vorbeugenden zu einer zustandsorientierten Instandhaltungsstrategie.

Dadurch werden mechanische Komponenten über ihre tatsächliche Lebensdauer optimal genutzt und die Kosten für ungeplante Stillstände und Ersatzteile reduziert.

Optimale Planung von Wartungsarbeiten

Industrielle Maschinen und Anlagen müssen eine hohe Verfügbarkeit aufweisen, um eine maximale Produktivität zu erreichen. Stillstände – insbesondere ungeplante – sind darum nach Möglichkeit zu vermeiden. Veränderungen an Maschinenteilen, durch Verschleiß oder andere Ursachen bedingt, machen sich in der Regel in mechanischen Schwingungen bemerkbar.

Condition Monitoring Systeme können mithilfe von Schwingungsmessungen Verschleißerscheinungen frühzeitig erkennen und ermöglichen dadurch eine optimale Planung von Wartungsarbeiten.

Schwingungsverhalten in komplexen Anlagen

Bei einfachen Komponenten ohne nennenswerte äußere Einfl üsse auf das Schwingungsverhalten lassen sich Verschleißschäden recht zuverlässig durch Schwingungsmessung vorhersagen. Bei komplexen Produktionsanlagen wird das Schwingungsverhalten jedoch von einer Reihe äußerer Faktoren beeinflusst, wie wechselnde Lastzustände im Prozess oder die Verarbeitung unterschiedlicher Materialien.

Erst mit der gleichzeitigen Überwachung aller Maschinen-, Prozess-, Material- und Qualitätsdaten lassen sich Schädigungen von Maschinenteilen zuverlässig erkennen. Darüber hinaus können Ursachen für außergewöhnlichen Verschleiß ermittelt werden.

Condition Monitoring Hard- und Software - perfekt aufeinander abgestimmt

Die Condition Monitoring-Lösung von iba, mit dem Condition Monitoring Center ibaCMC und der Condition Monitoring Unit ibaCMU-S, bietet leistungsfähige Funktionen, um den Verschleiß von Maschinen zu überwachen und mit Prozessinformationen zu verknüpfen.
Die speziell für Condition Monitoring Anwendungen entwickelte Hardware ibaCMU-S erlaubt die Vorort-Verarbeitung von Schwingungssignalen und Prozesssignalen zu Schadenspegel-Kennwerten.

Basierend auf dem iba-Modularsystem können bis zu 32 Schwingungssignale verarbeitet werden. Die Ankopplung an den Prozess erfolgt über die eingebaute ibaNet LWL-Schnittstelle oder über Ethernet TCP/IP.

ibaCMU-S wird mit dem Condition Monitoring Center ibaCMC konfiguriert, indem die einzelnen Maschinenkomponenten definiert werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre "Ein System für Condition Monitoring und Prozessanalyse"

Download Broschüre "Condition Monitoring" (PDF)

Eingesetzte iba-Produkte

Der moderne Klassiker der Messwerterfassung

Condition Monitoring
von komplexen Anlagen

Schwingungsanalyse und
Condition Monitoring

ibaPADU-S-IT, ibaPADU-S-CM, ibaCMU-S, ibaPQU-S