iba AG

Power Quality

In der elektrischen Energietechnik wird das iba-System als digitaler Störschreiber (Transient Fault Recorder) eingesetzt und zur normgerechten Erfassung und Aufzeichnung von Kenngrößen der Elektroenergiequalität verwendet.

Dynamische Vorgänge schnell erfassen

Mit dem iba-System lassen sich schnelle transiente Signalübergänge mit geeigneter Erfassungshardware im Bereich von 1 kHz bis 100 kHz hochaufgelöst erfassen und aufzeichnen. Da bei dieser Anwendung die Messdaten nur im Fehlerfall aufgezeichnet werden sollen, speichert ibaPDA die Daten zunächst in einem internen Puffer. Bei Eintritt einer Fehlerbedingung werden die Daten dann triggergesteuert aufgezeichnet.

Elektroqualität normgerecht nachweisen

ibaPQU-S misst netzsynchron Rohwerte wie Strom und Spannung und berechnet intern die für die Netzqualität relevanten Kennwerte wie z. B. IEC 61000-4-30 Class A und ist somit für Auswertungen nach EN 50160 geeignet.

Power Quality Analyse und Störungsauswertung in einem System

Schutzgeräte in der Anlage können über das standarisierte Übertragungsprotokoll IEC61850 für die Schutz- und Leittechnik eingebunden werden. Müssen in komplexen Anlagen mehrere tausend Signale mit hoher Erfassungsrate synchron gemessen werden, werden mehrere ibaPDA-Systeme über Lichtwellenleiter miteinander gekoppelt und Daten Sample-genau aufgezeichnet (Multistation-Funktionalität).

Die Analyse der aufgezeichneten Daten erfolgt mit ibaAnalyzer. Hierdurch können die Ursachen für Fehlersituationen ermittelt und automatisch Langzeitberichte über die Elektroenergiequalität erstellt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre "Power Quality - Sicherheit und Qualität in Energienetzen"

Download Broschüre "Power Quality" (PDF)

Eingesetzte iba-Produkte

Der moderne Klassiker der Messwerterfassung

Analyse und Auswertung
ohne Zusatzkosten