iba AG

ibaCMC Condition Monitoring Center

Condition Monitoring von komplexen Anlagen

Das Condition Monitoring Center ibaCMC ist eine moderne Web-basierte Desktop-Anwendung für Trendanalysen, Alarmierungs- und Report-Aufgaben. Auf der Client-Seite ist lediglich ein WebBrowser erforderlich.

Auf einen Blick

  • Analyse- und Konfigurations-Backend für ibaCMUs
  • Komfortable Datenbank-gestützte Trendanalyse
  • Leistungsfähige, Web-basierte Desktop-Anwendung
  • Umfangreiche Mechanikkomponenten-Bibliothek
  • Alarmierungs- und Report-Modul (E-Mail)
  • Berechnungsmodul für virtuelle Trends
  • Benutzer- und Gruppenverwaltungsmodul
  • Unterstützung von Mehrfachtrends, Zoom-Funktion, Auto-Reload, Navigationsleiste

Rollen-basierte Benutzer-Verwaltung

Rollen-basierte Benutzer-Verwaltung

Unterschiedliche Benutzerrollen (z. B. Administrator, Experten für Signalanalyse, Wartungpersonal für elektrische Anlagen, verantwortlicher Betriebsingenieur, etc.) erfordern unterschiedliche Funktionalitäten und Ansichten auf unterschiedliche Daten. Das detaillierte Benutzer-Konfi gurationsmodul bietet umfangreiche Werkzeuge für die Verwaltung der Benutzer.

Einfache Konfiguration

Einfache Konfiguration

Das ibaCMC stellt eine Mechanikkomponenten-Bibliothek zur Verfügung, mit der die Anlagenkonfiguration schnell und einfach per Drag & Drop aufgebaut werden kann.

Hardware-Konfiguration

Hardware-Konfiguration

Das Hardware-Konfigurationsmodul erlaubt die flexible Konfiguration der ibaCMU-Geräte. Dabei wird die Kommunikation über TCP/IP unterstützt und optional die Anbindung von ibaNet750-Einheiten über ibaNet-Lichtwellenleiter. Die Konfiguration kann direkt in das ibaCMU-System geladen werden, das automatisch einen Neustart ausführt, um die neue Konfiguration zu übernehmen.

Trendanzeige

Trendanzeige

Das Trendanzeige-Modul stellt alle bereits bekannten Funktionen zur Verfügung, wie Zoomen, mehrere Signalverläufe in einer Ansicht, Cursors, Navigations leisten und vieles mehr. Bezogen auf die Zeitachse können genaue Analysen der Zeitsignale, FFT und Hüll kurvenanalysen ausgeführt werden. Die Auto-Reload-Funktion aktualisiert die Anzeigen automatisch, wenn der Cursor bewegt wird.

Trendanzeige, FFT Hüllkurve, Zeitsignal

Virtuelles Trending

Virtuelles Trending

Darüber hinaus unterstützt das ibaCMC das so genannte “Virtual Trending”. Aus den Schwingungssignalen berechnete Schadensindikatoren (Trends) werden von den Prozessbedingungen der Anlage oder anderen Umgebungsbedingungen beeinflusst, wodurch Fehlalarme ausgelöst werden können.

Das Virtual Trending-Modul verknüpft zusätzliche Prozessdaten mit den Schwingungswerten, um diesen Effekt zu kompensieren. Zusammen mit dem ibaPDA Prozessdatenaufzeichnungssystem, das die Anbindung aller gängigen Steuerungssysteme, Feldbusse und Netzwerkprotokolle ermöglicht, kann leicht auf alle relevanten Prozessdaten zugegriffen werden.

Beispiel für "virtuelles Trending": Die rein aus den Frequenz- und Hüllkurvenspektren gewonnenen Schadensindikatoren für z. B. Wälzlager oder Verzahnungen werden von den Umgebungsbedingungen zum Teil stark beeinflusst. Dies führt zu Fehlalarmen, wie im Bild links. Werden die Schwingungswerte mit vorhandenen Prozessdaten verknüpft, wird die Qualität der Schadenstrends und Alarme deutlich verbessert, siehe rechtes Bild ohne Fehlalarm.

Alarmierungs- und Report-Funktionen

Alarmierungs- und Report-Funktionen

Bei jedem Trend gibt es unterschiedliche Zustände bzw. Eigenschaften, die eine Benachrichtigung an definierte Benutzer auslösen können:ƒ

  • ein Grenzwert ist überschritten ƒ
  • Signalwert ist unter dem Grenzwert ƒ
  • Varianz des Signals ist überschritten ƒ
  • Standardabweichung ist überschritten.

Die Kriterien können miteinander kombiniert bzw. einzeln gewichtet werden, um aussagekräftigere Alarmmeldungen zu erhalten. Die Meldungen werden an vorher konfigurierte Benutzer per E-Mail verschickt.

Darüber hinaus können zusätzlich zu den Alarmmeldungen PDF-Reports verschickt werden. Der Benutzer kann dabei aus einer Reihe vordefinierter Berichte auswählen.

Mögliche Installationen

Mögliche Installationen

ibaCMC kann auf unterschiedliche Weise betrieben werden. Die klassische Art ist die Installation auf einer dedizierten Server-Hardware. Es kann jedoch auch nahtlos in eine virtuelle Umgebung (z. B. VMware® ESX™) integriert werden.

Damit lässt sich die Anwendung in einem Schaltraum in der Nähe der Anlage oder in der IT-Abteilung betreiben, aber auch bei einem externen Service-Provider auslagern.

Nur auf Anfrage erhältlich, bitte kontaktieren Sie uns für Details.

Da die Konfiguration eines Condition Monitoring Systems, die Auswahl und Anbringung der Sensoren sowie die Interpretation der Ergebnisse fundierte Kenntnisse im Bereich der Schwingungsanalyse erfordert, empfehlen wir die Integration des Systems über einen qualifizierten Ausrüster oder zusammen mit unterstützenden Dienstleistungen (Beratung, Schulung, Support).

Technische Daten entnehmen Sie bitte dem Produktblatt.

Messdaten erfassen und analysieren

ibaPDA und ibaAnalyzer sind die zentralen Tools zum Erfassen und Analysieren von Messdaten.

Der moderne Klassiker der Messwerterfassung

Analyse und Auswertung
ohne Zusatzkosten

Hardware zur Messdatenerfassung

Unsere Standardprodukte zur Messdatenerfassung.