iba AG

ibaDatManager

Dezentral erfasste Daten zentral verwalten und auswerten

Auf einen Blick

  • Schnelles Suchen und Finden von iba-Messdateien über Eigenschaften
  • Messdaten der gesamten Fertigungsstrecke durchgängig auswerten
  • Messdatei-übergreifende Langzeitanalyse mit grafischer Darstellung (Trend, Histogramm, X/Y-Diagramm)
  • Konfiguration problemspezifischer Ansichten für unterschiedliche Benutzergruppen
  • Frei konfigurierbare grafische Auswahloberfläche im Designer-Modus
  • Gleichzeitige Suche in Messdateien von verschiedenen, dezentralen ibaPDA-Systemen im Netzwerk
  • Reduzierung der Netzwerklast bei der Suche 
  • Schnelle Übersicht im Signalvorschaufenster

    ibaDatManager ermöglicht das schnelle Finden der Messdateien über Eigenschaften der Messsignale und daraus extrahierter Kennwerte. Kenntnisse über Dateinamen und Ablageorte sind nicht erforderlich. Ein Vorteil dieser Anwendung ist die Möglichkeit, Qualitätskennwerte auf einen Blick zu beurteilen. Abweichungen vom Normalverhalten können so schnell entdeckt und im Detail untersucht werden.

    Schneller Zugriff auf alle Daten im Netz

    Schneller Zugriff auf alle Daten im Netz

    ibaDatManagerIn Großanlagen (z. B. Warmbreitbandstraßen) erfassen meist mehrere ibaPDA-Systeme Prozess- und Qualitätsdaten an unterschiedlichen Stellen über den gesamten Produktionsprozess und erzeugen eine Vielzahl von Messdateien an unterschiedlichen Ablageorten. Die Nutzer dieser Messdaten gehören oft zu unterschiedlichen Organisationseinheiten, wie mechanische Instandhaltung,

    Elektroinstandhaltung, Qualitätswesen oder Produktion. Mit dem ibaDatManager erhalten unterschiedliche Anwender eine einheitliche Sicht auf alle verfügbaren Daten. Der Anwender muss dabei weder den genauen Ablageort der gesuchten Datei kennen noch muss ihm eine Zugangskennung bekannt sein.


    Das Wiederfinden bestimmter Messdateien wird dadurch extrem erleichtert, dass der Anwender nicht nur über den Dateinamen oder das Dateidatum sondern auch über die Abfrage interner Werte wie Messwerte, Technologiewer­te oder virtuelle Signale eine Auswahl treffen kann, beispielsweise wenn Messwerte oder Qualitätsparameter einen Grenzwert überschritten haben.

    Mit Hilfe individuell erstellter Auswahlfunktionen werden die gewünschten Messdateien übersichtlich in einer Tabelle angezeigt und lassen sich mit einer vorher definierten Analysevorschrift direkt in ibaAnalyzer öffnen.

    Funktionsweise

    Funktionsweise

    Mit den bekannten iba-Anwendungen ibaAnalyzer und ibaAnalyzer-DB werden aus den aufgezeichneten Daten der verteilten Messstationen die Schlüsselinformationen wie Produktionszeit, Produkt-ID oder erreichte Güte in einer Indextabelle innerhalb einer Datenbank registriert.

    Dieser Vorgang kann mit ibaDatCoordinator automatisiert werden. ibaDatManager bietet nun die Möglichkeit, alle verfügbaren Informationsfelder aus diesem Index als Filter- und Suchfelder zu verwenden.

    Die Abfrageoberfläche ist frei konfigurierbar.

    In einer speziellen Designer-Ansicht des ibaDatManager lassen sich Auswahl- und Kontrollfelder nach individuellen Bedürfnissen konfgiurieren.

    Auch grafische Objekte, beispielsweise ein Anlagenlayout, können eingebunden werden.

    Individuelles Layout

    Individuelles Layout

    Das Layout der Abfrage-Oberfläche lässt sich im Designer-Modus individuell gestalten.Grundsätzlich unterscheidet ibaDatManager zwischen Administrator und Anwender: Dem Administrator stehen in ibaDatManager zahlreiche Design-Werkzeuge zur Verfügung, wie Anzeige- und Auswahlelemente, Kalenderfunktion, etc., die er frei zusammenstellen und mit den Informationsfeldern der Datenbank verknüpfen kann.

    Der Anwender muss nur noch die gewünschten Abfrageopti­onen anklicken bzw. auswählen und erhält umgehend eine Liste der passenden Messdateien.

    Des Weiteren können unterschiedliche Benutzerprofile erstellt werden, in deren Arbeitsbereich alle oder auch nur ausgewählte Ansichten freigegeben sind. Zur besseren Übersicht können mehrere prozessspezifische Ansichten beispielsweise für Qualitäts- oder Instandhaltungsdaten eingerichtet werden.

    Ein Beispiel aus der Praxis: In einem Warmwalzwerk erfassen verteilte Messsysteme Prozessdaten im Ofenbe­reich, an Presse und Vorstraße, an der Fertigstraße und in der Haspelanlage. Werden die Prozessdaten einer Band­nummer über die gesamte Fertigungskette benötigt, muss nicht mehr in jedem Messsystem separat gesucht werden.

    Mit ibaDatManager lässt sich von zentraler Stelle bequem und schnell nach der gewünschten Bandnummer filtern oder auch auf bestimmte Zeiträume eingrenzen. Die datenbankbasierte Suche spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern reduziert zudem die Netzwerklast, da nur die relevanten Messdateien übertragen werden.

    Auswertung per Mausklick

    Auswertung per Mausklick

    Die grafi sche Oberfl äche erleichtert die Datei-Suche. Gefundene Dateien können per Mausklick in ibaAnalyzer geöffnet werden.In der Tabelle der gefundenen Messdateien kann der Anwender eine oder mehrere Dateien zusammen per Mausklick mit der passenden Analysevorschrift in ibaAnalyzer öffnen und auswerten.

    Bei gleichzeitigem Öffnen mehrerer Messdateien werden mehrere Modi, wie z. B. Öffnen als Gruppe, Anhängen oder Hinzufügen unterstützt.

    Für eine schnelle Übersicht kann er sich in einem Vorschaufenster die Signalverläufe der gefundenen Mess­datei anzeigen lassen und mit Hilfe von Markern gezielt Werte überprüfen.

    Die Signalsuche erleichtert das Finden passender Messsignale gerade bei großen Signalbäumen.

    Signalvorschau mit MarkierungenDarüber hinaus bietet die Signalvorschau die Möglichkeit einer ersten grafischen Auswertung. So können definierte Bereiche des Signals, wie beispielsweise Grenzwertüberschreitungen, farbig markiert werden.

    Messdatei-übergreifende Langzeit-Analyse

    Messdatei-übergreifende Langzeit-Analyse

    Der Inhalt der Ergebnistabelle lässt sich als Trend darstellen und für eine Langzeit-Analyse nutzen.

    In den Messdateien gespeicherte Kennwerte, wie der Mittel- oder Maximalwert
    eines Signals, die Produktklassifizierung oder andere produktspezifische Merkmale werden wie Signale behandelt und können in verschiedenen Ansichten dargestellt werden: Je nach Anforderung als Verlauf in der Reihenfolge der Ergebnistabelle oder bezogen auf eine Zeitachse.

    In einem Histogramm lässt sich die Verteilung der Werte der gefundenen Messdateien schnell ablesen und ein X/Y-Diagramm visualisiert den Zusammenhang zwischen zwei oder mehr Kennwerten. Dies kann zur Korrelationsanalyse von Prozesswerten genutzt werden.

    Eine Änderung der Sortierreihenfolge in der Ergebnistabelle oder das Filtern der Dateien wirkt sich sofort auf die Dar­stellung in der Trendanzeige aus. Der ibaDatManager bietet dateiübergreifende gezielte Langzeitanalysen über ausgewählte Zeitbereiche oder entsprechend der Gruppierung von Produktklassen.

    Alles im Blick

    Alles im Blick

    Der Vorteil dieser Anwendung ist der zentrale Zugriff auf alle Informationen im Netz. ibaDatManager sorgt für die ständige zentrale Verfügbarkeit der dezentral erfassten Daten und gibt dank der integrierten Synchronisierung stets eine aktuelle Übersicht.

    Technische Daten entnehmen Sie bitte dem Produktblatt.

    Messdaten erfassen und analysieren

    ibaPDA und ibaAnalyzer sind die zentralen Tools zum Erfassen und Analysieren von Messdaten.

    Der moderne Klassiker der Messwerterfassung

    Analyse und Auswertung
    ohne Zusatzkosten

    Hardware zur Messdatenerfassung

    Unsere Standardprodukte zur Messdatenerfassung.