Skip to main content

Software

OPC DA Fehler durch Microsoft-Patches behoben

Microsoft hat neue Sicherheitsupdates veröffentlicht, die das Problem mit der Funktion CoInitializeSecurity beheben. Diese Funktion wird für die OPC DA-Funktionalität in ibaPDA benötigt.

Im Januar 2018 veröffentlichte Microsoft mehrere Sicherheitsupdates für Windows als Reaktion auf die Prozessorfehler "Meltdown" und "Spectre". Diese Updates enthielten einen neuen Fehler bezüglich der Funktion CoInitializeSecurity, die für die OPC DA-Funktionalität in ibaPDA benötigt wird. Als diese Updates installiert wurden, funktionierte der OPC DA Server und Client in ibaPDA nicht mehr.

Am 11. Januar 2018 wurde eine iba Produktinformation zu diesem Thema verschickt.

In der Zwischenzeit hat Microsoft neue Sicherheitsupdates veröffentlicht, die das Problem mit der Funktion CoInitializeSecurity beheben. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die ursprünglich betroffenen Sicherheitsupdates zusammen mit den neuen Updates, die dieses Problem lösen:

  • KB4056888: Windows 10 Version 1511 January 2018 Security Update - gelöst in KB4075200
  • KB4056890: Windows 10 Version 1607 & Windows Server 2016 January 2018 Security Update - gelöst in KB4057142
  • KB4056891: Windows 10 Version 1703 January 2018 Security Update - gelöst in KB4057144
  • KB4056892: Windows 10 Version 1709 January 2018 Security Update - gelöst in KB4073291
  • KB4056893: Windows 10 LTSB January 2018 Security Update - gelöst in KB4075199
  • KB4056898: Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2 January 2018 Security Update - gelöst in KB4057401
  • KB4056897: Windows 7 and Windows Server 2008 R2 January 2018 Security Update. Dieses Sicherheitsupdate war nicht von dem Problem betroffen.

Nach der Installation dieser Updates funktionieren der OPC DA Server und der Client in ibaPDA wieder normal.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Support per E-Mail (support@iba-ag.com) oder telefonisch (+ 49-911-97282-14).