Skip to main content

Akustische Überwachung in der Motorenprüftechnik

Akustikprüfung mit ibaInSpectra

Vorteile

Unterbrechungsfreie

Langzeittests

Einfache Integration

in bestehende Prüfstandsautomatisierung

Komfortable Lösung

für die Erfassung, Anzeige und Analyse mechanischer Schwingungen in Maschinen und Anlagen

Das Projekt

Die in einem Motorenwerk eines Automobilherstellers laufenden Prüfstände sollten vom Prüfstandsbauer mit einer Akustikanalyse nachgerüstet werden. Die Langzeitprüfläufe (> 300 Std.) mussten bisher in der Nacht unterbrochen werden, da die Prüfstände nur zweischichtig mit Personal besetzt sind.

Mit einer Überwachung von Schwingungs- und Geräuschpegeln und einer zuverlässigen, automatischen Abschaltung bei der Überschreitung regulärer Grenzwerte könnte der Prüfstand ohne Personal durchlaufen. Daher war der Hersteller der Prüfstände auf der Suche nach einem nachrüstbaren System zur zuverlässigen und automatischen Überwachung der Prüfstände über Schwingungssensoren und Mikrofone. Die Entscheidung für das iba-System wurde aufgrund der Flexibilität und einfachen Parametrierbarkeit getroffen.

Die Technik

Das Prozessdaten-Aufzeichnungssystem ibaPDA lässt sich mit fast allen Automatisierungsplattformen verbinden, die in technischen Prozessen verwendet werden, und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, schnelle Analogsignale über hochwertige Digital-Analog-Wandler, sogenannte PADUs, zu erfassen. Durch diese breite Konnektivität und mit einer Erfassungsrate von bis zu 100 kHz ist es in der Lage, das Verhalten komplexer und schneller Prozesse übergreifend zu analysieren und damit zu optimieren. Mit dem Software-Add-On ibaInSpectra bietet iba eine komfortable Lösung für die Erfassung, Anzeige und Analyse mechanischer Schwingungen in Maschinen und Anlagen.

Die am Prüfstand aufgenommenen Daten stehen dem Experten für Schwingungsanalyse zur Verfügung und können mit ibaAnalyzer unmittelbar ausgewertet werden.

Mit dem iba-System verfügt der Motorenprüfstand über einen definierten und reproduzierbaren Messablauf, der dennoch individuell auf die Gegebenheiten abgestimmt und auch für weitere Anforderungen einfach erweiterbar ist.

"Egal welche Kombination verschiedener Signale Sie benötigen, unser System versteht sich mit fast jeder Automatisierungsplattform und erfasst analoge und digitale Signale mit einer Erfassungsrate bis zu 100 kHz."

Günter Spreitzhofer
Application & Consulting, iba AG

iba-Produkte

iba Modularsystem

Das iba-Modularsystem erfasst und verarbeitet Messsignale und eignet sich mit den passenden Signalausgabemodulen auch für Steuer- und Regelanwendungen. Entscheidender Pluspunkt des Systems ist das frei gestaltbare Konzept: Auf einem Baugruppenträger mit Rückwandbus können eine Zentraleinheit und bis zu vier weitere Ein-/Ausgangsmodule gesteckt werden.

Mehr erfahren

ibaBM - Feld- und Antriebsbusse

Mit den iba-Busmonitoren lässt sich die Anbindung an unterschiedliche Feldbus- und Antriebstechniken realisieren.

Mehr erfahren

ibaInSpectra - Überwachung von Prozessschwingungen in Echtzeit

Mit ibaInSpectra werden beliebige Schwingungen permanent überwacht und mögliche Fehlerquellen können frühzeitig erkannt werden. Da die ibaInSpectra Library in ibaPDA integriert ist, können neben den reinen Schwingungsanalysen auch mögliche Zusammenhänge zwischen Schwingungseffekten und Prozessverhalten erkannt werden.

Mehr erfahren

ibaPDA

Als zentraler Bestandteil des iba-Systems bewährt sich ibaPDA bereits seit Jahren als eines der vielseitigsten Messwerterfassungssysteme für Instandhaltung und Produktion. Client-Server-Architektur, flexible Aufzeichnung und die einfache Konfiguration dank Auto-Detect sind nur einige der überzeugenden Features.

Mehr erfahren

Im Prüfstand ist das Datenerfassungssystem ibaPDA die Basis für die Einkopplung und Aufzeichung aller Messdaten. Die Condition-Monitoring-Software ibaInSpectra wird für die Schwingungsanalyse verwendet.Die Einkopplung der Sensorik (IEPE-Beschleunigungssensoren und IEPE-Mikrofone) erfolgt durch ein 8-Kanal IEPE-Modul im modularen I/O System ibaPADU-S mit einer Abtastrate von 40 kHz.

Die Abschaltung des Prüfstandes erfolgt über ein Modul mit Digitalausgängen. Das System ist über LWL (Lichtwellenleiter) bidirektional (Eingänge, Ausgänge und Konfiguration) mit dem Prozessdaten-Aufzeichnungssystem ibaPDA verbunden. Die Übertragung von schnellen Signalen vom Prüfstandleitsystem zum Messsystem erfolgt über CAN-Bus. Das externe ibaBM-CAN Modul empfängt die Daten vom CAN-Bus und überträgt diese via LWL zum Messrechner.

Über eine Ethernet TCP/IP Verbindung wird auch der auf dem Leitsystem integrierte ibaPDA-Client zur Visualisierung der Schwingungssignale und zur Bedienung des Messsystems angebunden.

Erfahren Sie, wie iba Ihnen hilft, die wachsende technologische Komplexität von automatisierten Prozessen und mechatronischen Systemen zu verstehen und zu meistern