Skip to main content

ibaInSpectra Bundle

Für eine zuverlässige Echtzeitüberwachung von Schwingungen sind Offline-Analyse-Tools zur Optimierung und Validierung unerlässlich. Das iba-System bietet Ihnen abgestimmte Werkzeuge zur Schwingungsüberwachung und -analyse in Kombination mit Prozessdaten.

Frequenzbandanalyse

FFT-Analyse, Individuelle Frequenzbänder, Hüllkurve, Ordnungsanalyse, …

Selbstlerndende Schwingungsüberwachung

Automatisches Lernen des „Gut“-Zustandes, Überwachung auf Veränderung, Gesamtes Frequenzspektrum, …

Analyse von Wellenschwingungen

Überwachung und Analyse der Wellenbewegung, Orbitplot, Hochlaufanalyse, Auswertung nach DIN ISO 7919

Real Time Vibration Monitoring

ibaInSpectra

Überwachung von Prozessschwingungen in Echtzeit

Offline Vibration Analysis

ibaAnalyzer-InSpectra

Detaillierte Offline-Schwingungsanalyse


ibaInSpectra Expert-Modul

Online-Überwachung von Schwingungen

Das ibaInSpectra Expert-Modul überwacht und analysiert Schwingungen im Frequenzspektrum, das mit Hilfe einer FFT-Analyse erzeugt wurde. Durch die große Flexibilität und Vielseitigkeit des Moduls kann es für unterschiedlichste Anwendungen genutzt werden.

Auf einen Blick



  • Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten
  • Berechnungsprofile zur Mehrfachnutzung
  • Bedarfsorientierte Visualisierung
  • Wasserfalldarstellung, Einzelspektrum oder Konturplot
  • Berechnung von kombinierten Kennwerten
  • Anzeige der Frequenzbänder und Kennwerte
  • Alarmierung bei Grenzwertverletzung
  • Verknüpfung von Schwingungs- und Prozessdaten
  • Ordnungs- und Hüllkurvenspektrum

Produkteigenschaften

Vielseitiges Modul für individuelle Schwingungsanalyse

Im Expert-Modul können die zu überwachenden Frequenzbänder frei definiert werden, sowohl statisch als auch dynamisch in Abhängigkeit von anderen Messgrößen. Als Ergebnis der Analyse werden für jedes Frequenzband folgende Parameter ermittelt: Peak, RMS (quadratischer Mittelwert), Peak-Frequenz

Ordnungsanalyse und Hüllkurvenberechnung

Im Berechnungsprofil des ibaInSpectra Expert-Moduls kann ein Geschwindigkeitssignal für eine drehzahlabhängige Neuabtastung des Eingangssignals ausgewählt werden. Dieses Geschwindigkeitssignal kann eine Impulsfolge, ein Impulszähler oder ein absoluter Drehzahlwert sein.

Signalisierung und Alarmierung

Mit Konfiguration der Warnund Alarmgrenzen werden vom ibaInSpectra Expert-Modul automatisch entsprechende Digital- oder Analogsignale zur Verfügung gestellt, die bei einer Grenzwertverletzung aktiviert werden.

Parameter für Berechnungsprofile

Sensortyp Auslenkung, Geschwindigkeit, Beschleunigung
Spektrumtyp Auslenkung, Geschwindigkeit, Beschleunigung
Geschwindigkeitstyp (optional) Impulsfolge, Impulszähler, absolute Drehzahl
Ordnungsanlayse (optional) Anzahl der Samples pro Umdrehung
Anzahl Samples bis zu 524288
Anzahl Linien bis zu 204800 (je nach Anzahl Samples)
Überlappung 0 bis 95 %
Unterdrückung Gleichanteil ja/nein
Driftkompensation ja/nein
Fenstertyp Bartlett, Blackman, Blackman-Harris, Hamming, Hanning, Rechteck, Flattop
Normierung ja/nein
Methode Magnitude/Power
Mittelwertbildung für Frequenzbereiche Linear, Exponential, Peak hold

Beispieldarstellung

Konfiguration der Bänder und Kennwerte
  1. Signalbaum mit berechneten Kennwerten und Resultaten der Frequenzbandanalyse
  2. Echtzeitvisualisierung der Spektren als Einzelspektrum, Wasserfall oder Kontouransicht
  3. Konfiguration der zu analysierenden Frequenzbänder
  4. Definition von Warnungen und Alarmen für Frequenzbänder und Kennwerte
  5. Konfiguration der Kennwertberechnung
  6. Rohdaten des Zeitsignals der aktuellen Frequenzanalyse
  7. Visualisierung der Frequenzbänder mit Kennwerten und Alarmschwellen

ibaInSpectra Auto-Adapting-Modul

Spektralanalyse automatisch lernen

Mit dem Auto-Adapting-Modul lassen sich Schäden in Maschinen, Getrieben und Motoren sowie qualitätsrelevante Änderungen der Prozessschwingungen bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen. Das selbstlernende InSpectra- Modul bietet optimalen Schutz für Anlagen durch automatische Überwachung in Echtzeit anhand erlernter Referenzwerte.

Auf einen Blick



  • Selbstlernendes InSpectra- Modul zur Spektralanalyse
  • Referenzspektren für unterschiedliche Prozessbedingungen
  • Analyse über das gesamte Spektrum
  • Automatisches Erlernen von Referenzwerten
  • Individuelle Definition von Warn- und Alarmgrenzen
  • Online-Visualisierung in Echtzeit
  • Frühzeitiges Erkennen von Veränderungen und Schäden

Produkteigenschaften

Schäden frühzeitig erkennen

Das Auto-Adapting-Modul ist in der Lage, aus einer Reihe von Spektren zu erlernen, wie das optimale Spektrum aussehen soll. Das sogenannte Referenzspektrum kann für unterschiedliche Prozesszustände erlernt werden, die sich beispielsweise auf unterschiedliche Geschwindigkeiten, Materialien oder Lastbereiche etc. beziehen.

Lernen und überwachen

Anstatt eine Frequenzbandanalyse für bestimmte Bereiche manuell konfigurieren zu müssen, werden im Auto-Adapting-Modul alle Bereiche des Spektrums betrachtet. Dabei kann das Spektrum individuell in beliebig viele Bereiche unterteilt werden.

Aussagekräftige Kennwerte

Das Auto-Adapting-Modul berechnet für jeden Zustand aussagekräftige Kennwerte.

Lern- und Überwachungsphase

Beispieldarstellung

Beispiel für eine Überwachung mit dem ibaInSpectra Auto-Adapting-Modul
  1. Signalbaum mit berechneten Kennwerten und Trends der Spektrendifferenz
  2. Echtzeitvisualisierung der Spektren als Einzelspektrum, Wasserfall oder Kontouransicht
  3. Zeitlicher Verlauf der Differenz zu den gelernten Referenzspektren als absoluter und relativer Wert
  4. Verwaltung und Anpassung der gelernten Referenzspektren für die verschiedenen Prozessbedingungen
  5. Visualisierung des aktuellen Spektrums (blau) und der Referenzspektren der Warn- und Alarmschwelle (gelb und rot) in der FFT-Ansicht

ibaInSpectra Orbit-Modul

Überwachung der Wellenbewegung

Das ibaInSpectra Orbit-Modul überwacht die Wellenbewegung unter anderem an Gleitlagern und ermöglicht somit eine zuverlässige Überwachung und Beurteilung des Maschinenzustands. Für eine stabile Berechnung der Kennwerte auch bei unterschiedlichen Drehzahlen, werden die Eingangssignale drehzahlabhängig abgetastet.

Auf einen Blick



  • Berechnung von Kennwerten zur Beurteilung und Überwachung
  • Darstellung einer oder mehrerer Wellenbewegungen (Orbit)
  • Darstellung der Wellenmittelpunktbewegung (Centerline)
  • Drehzahlabhängiges Resampling
  • Visualisierung von Geschwindigkeitsstufen
  • Berechnungsprofile zur Mehrfachnutzung
  • Bedarfsorientierte Visualisierung
  • Anzeige der Phasenreferenz
  • Mittelung über mehrere Umdrehungen

Produkteigenschaften

Drehzahlabhängige Berechnung von Kennwerten

Dies garantiert nicht nur zuverlässige Ergebnisse bei allen Bedingungen, sondern ermöglicht auch eine Mittelung des Orbits über mehrere Umdrehungen.

Besserer Einblick dank flexibler Visualisierung

Die Orbit-Ansicht bietet viele Möglichkeiten die Visualisierung der Wellenbewegung individuell anzupassen. So kann die Wellenbewegung inklusive der Phasenreferenz angezeigt werden. Ebenso kann der Verlauf des Wellenmittelpunkts über einen längeren Zeitraum angezeigt werden.

Offline Detailanalyse mit Playbackfunktion

Für eine detaillierte Offline-Analyse können aufgezeichnete Daten zusammen mit den Berechnungsprofilen mit ibaAnalyzer-InSpectra geöffnet werden. Hier lassen sich Wellenbewegungen nachträglich analysieren und mit anderen Prozessdaten vergleichen, um Zusammenhänge zu erkennen.

Kennwerte des Orbit-Moduls

Orbit counter Auslenkung, Geschwindigkeit, Beschleunigung
X/Y Aktuelle Wellenposition im Koordinatensystem
Centerline X/Y Mittlere Lage des Wellenmittelpunkts pro
Berechnung im Koordinatensystem
Peak to Peak max Spitze-Spitze-Maximalwert (S(p-p)max), maximaler Abstand zweier Punkte in einem Orbit
Peak to peak max angle Winkel, zu dem S(p-p)max auftritt
Peak to peak max shaft angle Drehwinkel der Welle, zu dem S(p-p)max auftritt, relativ zur Phasenreferenz
Eccentricity Exzentrizität der Welle
Distance to clearance Minimaler Abstand der Welle zum Begrenzungskreis

Beispieldarstellung

Orbit-Darstellung im ibaPDA-Client
  1. Visualisierung der Sensorpositionen und des Begrenzungskreises
  2. Zeitlicher Verlauf der berechneten Kennwerte wie z.B.: Spitze-Spitze Maximalwert, Exzentrizität und Abstand zum Begrenzungskreis
  3. Echtzeitvisualisierung der Wellenbewegung, Blank- Bright Darstellung der Phasenreferenz, Verlauf der Mittellinie und Geschwindigkeitsstufen für Hoch- und Herunterfahren
  4. Signalbaum mit berechneten Kennwerten und Resultaten der Orbitanalyse
ibaInSpectra

Überwachung von Prozessschwingungen in Echtzeit

ibaAnalyzer-InSpectra

Detaillierte Offline-Schwingungsanalyse