Skip to main content
"Wir überwachen die Netzqualität nach verbindlichen Standards."

Dries Boone, General Manager, iba Benelux BVBA

Power Quality

Anwendungsgebiet

Die Erfassung und Überwachung der Netzqualität (Power Quality) ist für Energieerzeuger, Netzbetreiber und Verbraucher gleichermaßen ein wichtiges Instrument, um einerseits Versorgungszuverlässigkeit und Spannungsqualität zu dokumentieren, andererseits um die Einhaltung von Emissionsgrenzwerten nachzuweisen, aber auch um Störungen zu analysieren und damit zu vermeiden.

Auswahl an Unternehmen, die bereits auf Power Quality-Lösungen der iba AG vertrauen

Vorteile für Ihr Unternehmen

Energie­kosten
senken

Bußgelder
vermeiden

Spannungs­qualität
dokumen­tieren

Emissions­grenzen
einhalten

Störungen
analysieren

Qualitäts­anforderungen
erfüllen


Power Quality – Sicherheit und Qualität in Energienetzen

Power Quality: Energieerzeuger in der Nachweispflicht

Die dezentrale Energieerzeugung und die damit verbundene schwankende Spannung aus regenerativen Quellen beeinflusst die Stabilität des elektrischen Netzes. Dabei müssen Energieversorger stets sicherstellen, dass die ins öffentliche Netz eingespeiste Spannung die in der europäischen Norm EN 50160 geregelten Qualitätskriterien erfüllt. Davon sind nicht nur die "großen" Energieerzeuger betroffen, sondern auch Betriebe mit eigenen Kraftwerken, die elektrische Energie ins öffentliche Netz einspeisen.

Hohe Energiequalität nur mit optimierten Anlagen

Auch Netzbetreiber unterliegen der Norm EN 50160. Die Anforderungen an die Übertragungsnetze steigen mit der dezentralen Struktur und dem Einsatz von Leistungselektronik, um beispielsweise Leistungsflüsse zu steuern oder beim Betrieb von HGÜ-Anlagen, wo Gleichstrom über sehr große Entfernungen übertragen wird. Dabei spielt nicht nur die Überwachung der Netzqualität eine Rolle, sondern auch die Überwachung der Steuerungen der elektrischen Anlagen, wie beispielsweise Stromrichter in Konverterstationen.

Mit dem modularen ibaPQU-S-System können prozessrelevante Daten (z.B. Messwerte aus SPS, Drücke, Temperaturen, etc.) zentral in ibaPDA aufgezeichnet werden. Anwender sind damit in der Lage, sämtliche Daten umfassend auszuwerten, Zusammenhänge zu erkennen und dadurch die Ursachen von Störungen oder Qualitätsschwankungen zu ermitteln. Darüber hinaus liefern die Daten wichtige Informationen zur Dimensionierung der Anlage und zu ihrem optimalen Betrieb.

Verbraucher sind zur Qualität verpflichtet

Stromverbraucher beeinflussen die Netzqualität beispielsweise durch leistungselektronische Anlagen, z. B. für frequenzgeregelte Antriebe. Netzreaktanzen und der Oberschwingungsanteil der Ströme erzeugen Netzrückwirkungen, die die Netzqualität im Versorgungsnetz beeinträchtigen. Beispiel hierfür sind hohe, stoßartige Lasten durch den Anlauf und Betrieb von Großmaschinen wie Walzwerkshauptantriebe oder Lichtbogenöfen. Sowohl Energieerzeuger als auch Großabnehmer unterliegen den "Technischen Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen D-A-CH-CZ", die für Erzeugungs- und Abnehmeranlagen Grenzwerte für die Emission von "Netzstörungen" festlegen.

Mit dem ibaPQU-S-System lassen sich auch die in diesem Regelwerk geforderten Kennwerte ermitteln und die Einhaltung der Grenzwerte überwachen. Darüber hinaus vereinbaren Energieversorger vertraglich mit jedem Großverbraucher den Umfang der Störungen, die er ins Netz einleiten darf. Dabei kann eine Verletzung der Grenzwerte durchaus mit Bußgeldern geahndet werden. Die Überwachung der Netzqualität am Übergabepunkt schafft Klarheit darüber, ob und welche Störungen ins Netz abgegeben werden.


Mögliche Einsatzgebiete für Power Quality Lösungen der iba AG

Das iba-System bietet umfassende Möglichkeiten, Anlagen in der elektrischen Energietechnik zu überwachen und optimieren.

Kontinuierliche Überwachung

der Qualität in Energienetzen

Digitaler Störschreiber

(Transient Fault Recorder)

Integration

des Protokollstandards IEC 61850

Sprechen Sie mit einem Experten

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Datenschutzerklärung

Beispielkonfiguration für Power Quality

Produkte für Power Quality

ibaPQU - Power Quality Unit

Das iba-System bietet umfassende Möglichkeiten, Anlagen in der elektrischen Energietechnik zu überwachen und optimieren: die kontinuierliche Überwachung der Qualität in Energienetzen, der Einsatz als digitaler Störschreiber (Transient Fault Recorder) und die Integration des Protokollstandards IEC 61850. Die Einsatzmöglichkeiten ergänzen sich und können gleichzeitig betrieben werden.

ibaPDA

Als zentraler Bestandteil des iba-Systems bewährt sich ibaPDA bereits seit Jahren als eines der vielseitigsten Messwerterfassungssysteme für Instandhaltung und Produktion. Client-Server-Architektur, flexible Aufzeichnung und die einfache Konfiguration dank Auto-Detect sind nur einige der überzeugenden Features.

ibaHD-Server

Ereignisse aus der Vergangenheit finden Sie schnell mit dem hochauflösenden Historical Data (HD) Server - auch bei kontinuierlichen und langlaufenden Prozessen. Mit der Zoom-Funktion gelangen Sie schnell von der Jahres-, Monats- oder Wochenübersicht in den Millisekundenbereich.

ibaAnalyzer

Breitgefächerte Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten zeichnen ibaAnalyzer aus. Die Anwendung bietet eine intuitive Bedienung bei gleichzeitig komplexem Funktionsumfang. ibaAnalyzer ist kostenfrei lizenziert zum Auswerten von Messdaten, die mit dem iba-System erzeugt wurden.

Ressourcen