Skip to main content

ibaQDR

Qualitätsdaten längenbezogen aufzeichnen

Damit Qualitätsdaten bei kontinuierlichen Prozesslinien produktbezogen genutzt werden können, ist es not­wendig, Qualitätsdaten längenbezogen zu erfassen. Das Qualitätsdaten-Aufzeichnungssystem ibaQDR erfasst Daten zeitbasiert an unterschiedlichen Messorten und ordnet die Messwerte punktgenau der Produktlänge zu.

ibaQDR auf einen Blick



  • Qualitätsdaten-Aufzeichnungssystem basierend auf ibaPDA-Software
  • Technologische Prozessabbildung für Bandanlagen
  • Fertigprodukt-bezogene Längennormierung und Synchronisation sämtlicher Messdaten
  • Berücksichtigung von Materialverlängerung im Prozess sowie sämtlicher Schnitte
  • Standard-Längenauflösung 1 m (auch höhere Auflösung oder Abbildungen in anderen Einheiten, z. B. „ft“ möglich)
  • Skalierbare Anzahl von Messorten und Signalen
  • Integration von ­ibaCapture-Daten
  • Parallele zeitbezogene Aufzeichnung möglich
  • Fertig- und optional Einsatzband-bezogene Speicherung im iba-Format

Qualitätsdaten sind für jeden Produzenten hochwertiger Güter heutzutage ein unverzichtbarer Bestandteil des Produktionsprozesses

Das Qualitätsdaten-Aufzeichnungssystem ibaQDR basiert auf der ibaPDA-Architektur und bietet eine transparente, hoch aufgelöste Qualitätsdatenerfassung mit hohem Bedienungskomfort, breiter Schnittstellenpalette und effizientem Qualitätsdatenmanagement.

Eine produktbezogene Qualitätsdatenanalyse ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn alle qualitätsrelevanten Messwerte exakt dem Produkt zugeordnet werden können. Bei langen Produkten wird sogar oft eine längenbezogene, z. B. metergenaue Datenzuordnung innerhalb des Produkts verlangt.

Diese Zuordnung wird von ibaQDR auf Basis der zunächst zeitbasierten Datenaufzeichnung vorgenommen. Die zeitlich versetzt anfallenden Messwerte werden genau der Stelle am Produkt zugeordnet, wo sie gemessen wurden.

Das System ist für Walzstraßen, Bandbehandlungsanlagen oder Inspektionslinien optimiert, kann aber auch bei bei reversierenden Walzvorgängen in Warmwalzwerken oder anderen Prozessen eingesetzt werden.

Qualitätsrelevante Daten sind beispielsweise:

Produktabmessungen (Breite, Dicke, ....)

Profile (Bandbeschichtung, Dickenquerprofil,...)

Produktionsparameter (Walzkräfte, Züge,...)

Sollwerte und Verbrauchsmesswerte usw.

Funktionsprinzip

Die produzierende Anlage wird in mehrere Bereiche (Messorte) aufgeteilt, in denen qualitätsrelevante Daten entstehen. Die Aufzeichnung der Messdaten erfolgt zunächst nach Messorten getrennt, wobei die Material-ID und die Position (Länge) des Bandes, bezogen auf den jeweiligen Messort mit aufgezeichnet werden.

Es entstehen dabei so viele Messdateien wie Messorte. Mit dem Fertigstellungssignal für ein Produkt (z. B. Schnitt am Ende eines Bandes) werden die Messdaten aus den einzelnen Dateien nach Material-ID-Zugehörigkeit und Längenwert herausgefiltert und in eine Fertigproduktdatei geschrieben. In dieser Datei sind nun alle zu dem gerade produzierten Band gehörenden Messwerte auf die Fertigproduktlänge normiert abgelegt. Produktionsbedingte Materiallängungen werden dabei berücksichtigt. Neben den Fertigproduktdateien können auch einsatzbandbezogene Aufzeichnungen gespeichert werden.

Produkteigenschaften

Einfache Konfiguration und breite Schnittstellenpalette

Da ibaQDR auf ibaPDA und dem iba-Hardwaresystem basiert, steht die gesamte Konnektivität von ibaPDA zur Verfügung. Wie bei ibaPDA werden die Messsignale im sogenannten I/O-Manager konfiguriert, und die Konfiguration der QDR-Funktion kann komfortabel in speziellen Dialogmasken vorgenommen werden.

Online-Statusanzeige

Während der Aufzeichnung wird für jeden Messort angezeigt, ob aufgezeichnet wird, welche Material-ID sich dort befindet und an welcher Position im Produkt (Länge) die Messung gerade stattfindet.

Messortkonfiguration

Im Konfigurationsdialog für die Messorte werden neben der Bezeichnung auch die Signale von der Materialverfolgung für Material-ID und Längenmesswerte ausgewählt.

Skalierbare Systemgröße

Die Anzahl der Messorte lässt sich an die jeweiligen Erfordernisse anpassen. Jedem Messort können Messsignale frei zugeordnet werden. Je nach Anlagengröße kann ibaQDR die zeitbasierte Datenerfassung für die Instandhaltung mit abdecken.

Auswertung mit Standardwerkzeug

Die Signale in den erzeugten Messdateien lassen sich mit ibaAnalyzer darstellen und weiter auswerten und mit dem leistungsfähigen Reportgenerator lassen sich anspruchsvolle Berichte erstellen.

Qualitätsdatenmanagement

Mit der Software ibaAnalyzer-DB können die Aufzeichnungsdaten weiterführenden Systemen wie MES (Manufacturing Execution System), DataWarehouse oder Individual-Applikationen in einer einfachen, transparenten Datenbankstruktur bereitgestellt werden.

Eines von vielen nützlichen Add-Ons für ibaPDA

Als zentraler Bestandteil des iba-Systems bewährt sich ibaPDA bereits seit Jahren als eines der vielseitigsten Messwerterfassungssysteme für Instandhaltung und Produktion. Client-Server-Architektur, flexible Aufzeichnung und die einfache Konfiguration dank Auto-Detect sind nur einige der überzeugenden Features.

Mehr erfahren


Erweiterungen für ibaPDA

Das ibaPDA-System kann durch eine Reihe von nützlichen Add-ons modular mit zusätzlichen Funktionen erweitert werden.

ibaQPanel

Qualitätsdaten anzeigen - live und in Farbe

ibaHD-Server

Historische Daten sofort verfügbar

ibaInSpectra

Überwachung von Prozessschwingungen in Echtzeit

Sprechen Sie mit einem Experten

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Datenschutzerklärung

Mit der Auswahl des Landes wird meine Anfrage an die zuständige Landesniederlassung der iba AG für Vertrieb und Support weitergeleitet.

Ressourcen

Please note: As ibaQDR works in close relation to the segment mapping of the automation, a detailed knowledge of the functioning of the automation is required for the configuration.

Therefore we recommend the integration of the system through a qualified supplier or together with support services (consulting, training, support).